EU-Verordnung zur Nachhaltigen Nutzung von Pflanzenschutzmitteln (SUR)
Der durch die EU-Kommission vorgelegte VO-Vorschlag zur nachhaltigen Verwendung von PSM sieht ein u.a. ein Totalverbot an diesen in empfindlichen Gebieten vor. Wir haben einen Fahrplan mit den verschiedenen (zeitlichen) Schritten & den verschiedenen Entscheidungsträgern angefertigt.
Mehr erfahren
Obligatorische Nährwert- und Zutatenkennzeichnung auf Weinetiketten
Ab dem 8. Dezember 2023 wird es für Weine verpflichtend sein, detaillierte Informationen über Nährwerte und Zutaten auf ihren Etiketten anzugeben. Wir informieren Sie zu dem aktuellen Stand der Entwicklungen.
Mehr erfahren
EU-Absatzförderpolitik für Landwirtschaftliche Produkte
Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur Überarbeitung der horizontalen Förderung gestartet, um sie an die Ziele des EU Green Deal, der Farm to Fork Strategie und des Europe Beating Cancer Plans anzupassen. Wir haben Ihnen die wichtigen Infos zusammengefasst.
Mehr erfahren
Entalkoholisierte Weine: endlich rechtssicher?
Das neue Weinrecht: Jetzt auch in "entalkoholisiert" erhältlich!
Mehr erfahren
Previous slide
Next slide

Aktuelles

DWV-Stellungnahme
Christian Schwörer

DWV-Stellungnahme zur Abschaffung von Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung in der Landwirtschaft

Aufgrund der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts darüber, dass die ursprünglichen Haushaltspläne der Ampelkoalition verfassungswidrig sind, fehlten im Kernhaushalt für 2024 etwa 17 Milliarden Euro. Im Rahmen der erneuten Verhandlungen zum Haushalt 2024 hat sich die Bundesregierung für die Streichung von Steuervergünstigungen für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft entschieden. Die Besteuerung von

Weiterlesen »
DWV-Pressemitteilung
Christian Schwörer

SUR: Deutscher Weinbauverband (DWV) begrüßt die Entscheidung gegen Pflanzenschutzverbote in sensiblen Gebieten

Bonn / Brüssel – Am heutigen Tag lehnte das Plenum des EU-Parlamentes die Vorschläge für eine EU-Verordnung über die nachhaltige Verwendung von Pflanzenschutzmitteln ab (SUR). Der Deutsche Weinbauverband begrüßt, dass damit das Verbot des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln in sensiblen Gebieten vorerst vom Tisch ist. „Der EU-Verordnungsvorschlag zur nachhaltigen Verwendung von

Weiterlesen »
Standpunkt
Klaus Schneider

Standpunkt: Falschmeldung?

Jedes Jahr die gleiche Diskussion um die Ernteschätzung! Letztes Jahr schätzte DeStatis die Erntemenge 2022 am 15. September auf 8.88 Mio hl., dies entsprach fast unserer eigenen DWV-Schätzung von 8.83 Mio hl. und lag lediglich 2 % neben dem finalen Wert. Dieses Jahr wurde die Schätzung früher vorgenommen und veröffentlicht,

Weiterlesen »
DWV-Stellungnahme
Christian Schwörer

DWV-Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes & weiterer energiewirtschaftsrechtlicher Vorschriften zur Steigerung des Ausbaus photovoltaischer Energieerzeugung

Unter Bezugnahme auf unsere erste Stellungnahme zu dem Gesetzesentwurf ist nun in Übereinstimmung mit einem veröffentlichten Rechtsgutachten insbesondere zu den sich für die Grundstückseigentümer ergebenden Duldungspflichten nachzutragen.   Aus Sicht des DWV stellen die im Entwurf vorgesehenen Duldungspflichten für das Anbringen und Verlegen von Leitungen zum Anschluss von erneuerbaren Energie-Anlagen für

Weiterlesen »
DWV-Pressemitteilung
Johanna Fritz

Erneuerbare Energien: Deutscher Weinbauverband (DWV) fordert Miteinander von Landwirtschaft, Politik und Gesellschaft

Bonn / Brüssel – „Den vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und weiterer Gesetze begrüßen wir zwar generell“, betont der Präsident des Deutschen Weinbauverbandes Klaus Schneider, „aber die Art und Weise der Umsetzung ist für uns nicht akzeptabel.“ Der vorgelegte Gesetzesentwurf sieht weitreichende Duldungspflichten für Grundstückseigentümer und Nutzungsberechtigte

Weiterlesen »
ddw-Editorial
Christian Schwörer

Der Berufsstand muss an einem Strang ziehen

Die neue Verordnung könnte bekanntermaßen die Existenz vieler Weinbaubetriebe bedrohen. Der Weinsektor muss daher weiter versuchen, seine eigenen Vorstellungen für eine nachhaltige Bewirtschaftung in den Gesetzgebungsprozess einzubringen. Die »SUR« ist nicht das einzige problematische Thema. Im Verfahren zum Bericht zu »nicht übertragbaren Krankheiten« werden weitreichende Änderungen zur Verschärfung der Alkoholpolitik

Weiterlesen »
Standpunkt
Klaus Schneider

Standpunkt: Das nötige Geld

Die Reform des EU-Geoschutzes geht auf die Zielgerade. Diese Woche fanden erneut Trilogverhandlungen zwischen Rat und EU-Parlament statt. Ein umstrittener Punkt war noch die genaue Ausgestaltung (Zusammensetzung und Kompetenzen) von Erzeugergruppen, die für die Verwaltung der Produktspezifikation der geschützten Herkünfte verantwortlich sind. Uns ist wichtig, dass mit den neuen Regelungen

Weiterlesen »
DWV-Pressemitteilung
Johanna Fritz

SUR: Deutscher Weinbauverband (DWV) fordert Vorschläge zur nachhaltigen Bewirtschaftung anstatt komplexer Verbote

Bonn / Brüssel – Gesunde Reben erfordern Pflanzenschutz und daher sind die Verhandlungen zum „EU-Verordnungsvorschlag zur nachhaltigen Verwendung von Pflanzenschutzmitteln (SUR)“ für die Weinbranche von besonderer Brisanz. „Erst durch die Nutzung als Weinbaufläche wird in vielen Schutzgebieten nachweislich die Biodiversität gefördert. Insbesondere in Lagen mit Trockenmauern. Diese sichern seit Jahrhunderten

Weiterlesen »
Standpunkt
Klaus Schneider

Standpunkt: Nein zur Ausweitung

Die EU sieht vor, bis 2030 mindestens 20 Prozent der Landgebiete und 20 Prozent der Meeresgebiete mit Wiederherstellungsmaßnahmen abzudecken und bis 2050 alle Ökosysteme, die der Wiederherstellung bedürfen. Die Position des EU-Parlaments (EP) zu diesem EU-Naturwiederherstellungsgesetz beinhaltet einige zu begrüßende Punkte, wie etwa die Streichung des Artikels zur Wiederherstellung landwirtschaftlicher

Weiterlesen »

DWV-Factsheet: Nährwert- und Zutatenkennzeichnung

Bei dem vorliegenden DWV-Factsheet handelt es sich um eine vom DWV seinen Mitgliedern zur Verfügung gestellte Handreichung für die Praxis, mit der die aktuellen rechtlichen Änderungen rund um das Thema Etikettierung, Zutaten- und Nährwertdeklaration sowie E-Label zusammengefasst, erklärt und veranschaulicht werden sollen. Die vorliegende Bearbeitung beruht auf dem aktuellen Stand Dezember 2023. Da die Diskussionen und Verfahren rund um dieses Thema auf EU-Ebene jedoch noch nicht vollständig, aber weitestgehend abgeschlossen sind, bleiben Änderungen weiter möglich, sodass dieser Leitfaden keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und daher auch keine rechtliche Gewähr zu dessen Inhalt geboten werden kann.

Die vorliegende 7. Version wurde im Bereich Glühwein, Übergangsfrist und Preisliste/Online-Shop ergänzt. Bitte beachten Sie auch die Klarstellung zu der Darstellung von Preislisten und Katalogen. Hier weicht die gültige Rechtslage nach erneuter Prüfung und Diskussion nun von der im DWV-Seminar (4.12.23) und somit auch in der Videoaufzeichnung dargestellten Option ab!
Hinweise und Anregungen sowie Ergänzungen zu diesem Factsheet können gerne jederzeit an uns gesendet werden.

Mit einem Klick auf die 4 Pfeile können Sie die Dateien im Vollbildmodus lesen. 
Mit einem Klick auf die drei Punkte (ganz rechts) können Sie die Dateien bequem als PDF herunterladen.

de_DEDeutsch
Nach oben
Cookie Consent with Real Cookie Banner