EU-Verordnung zur Nachhaltigen Nutzung von Pflanzenschutzmitteln (SUR)
Der durch die EU-Kommission vorgelegte VO-Vorschlag zur nachhaltigen Verwendung von PSM sieht ein u.a. ein Totalverbot an diesen in empfindlichen Gebieten vor. Wir haben einen Fahrplan mit den verschiedenen (zeitlichen) Schritten & den verschiedenen Entscheidungsträgern angefertigt.
Mehr erfahren
Obligatorische Nährwert- und Zutatenkennzeichnung auf Weinetiketten
Ab dem 8. Dezember 2023 wird es für Weine verpflichtend sein, detaillierte Informationen über Nährwerte und Zutaten auf ihren Etiketten anzugeben. Wir informieren Sie zu dem aktuellen Stand der Entwicklungen.
Mehr erfahren
EU-Absatzförderpolitik für Landwirtschaftliche Produkte
Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur Überarbeitung der horizontalen Förderung gestartet, um sie an die Ziele des EU Green Deal, der Farm to Fork Strategie und des Europe Beating Cancer Plans anzupassen. Wir haben Ihnen die wichtigen Infos zusammengefasst.
Mehr erfahren
Entalkoholisierte Weine: endlich rechtssicher?
Das neue Weinrecht: Jetzt auch in "entalkoholisiert" erhältlich!
Mehr erfahren
Previous slide
Next slide

Aktuelles

Standpunkt
Heinz-Uwe Fetz

Standpunkt: First Runner Pflanzenschutz

Im Forum des Nationalen Aktionsplans Pflanzenschutz durfte ich die Vorstellung des »Zukunftsprogramm Pflanzenschutz« von Staatssekretärin Bender miterleben. Vor einem guten Jahr hieß dieses Pestizidreduktionsprogramm und sollte die  Zielerreichung der SUR unterstützen. Alles neu macht der Mai im Januar? Wohl eher die Bauernproteste und das zähe Ringen um die SUR. Im

Weiterlesen »
ddw-Editorial
Christian Schwörer

Wir müssen reagieren!

Sinkende Absatzzahlen – Rebflächen und Traubenproduktion reduzieren oder Herkunfts-Marketingmaßnahmen steigern? Was ist die richtige Strategie? Der sinkende Weinkonsum wird neben dem globalen Wirtschaftsabschwung, strenger gesetzlicher Regulierung, geringer Rentabilität und Klimawandel aktuell als größte Herausforderung der Weinbranche gesehen. Dies ergibt sich aus dem ProWein-Business-Report 2023 (s. ddw Nr 3 S. 12

Weiterlesen »
DWV-Pressemitteilung
Christian Schwörer

Lebensmittelkette rückt zusammen: Kurswechsel in der Agrar- und Ernährungspolitik gefordert

Landwirtschaft, Ernährungsindustrie und Lebensmittelhandel rücken zusammen und betonen den Schulterschluss in der Lebensmittelkette. Anlässlich des Berliner Gesprächs fordern Vertreter der drei Branchen einen Kurswechsel in der Agrar- und Ernährungspolitik. In der Lebensmittelkette herrscht große Einigkeit, dass fundamentale Fehlentscheidungen die Branche in ihrer Wettbewerbsfähigkeit schwächen. Das Ergebnis dieser Politik droht zu

Weiterlesen »
Standpunkt
Klaus Schneider

Perspektiven gesucht

Mein Besuch auf der Internationalen Grünen Woche sowie auf Weinbautagen zeigte mir: Die europäische Weinmarktsituation ist schwierig. Wir brauchen eine Perspektivenliste, die wir in unseren Forderungskatalog für die EU-Wahl 2024 aufnehmen, um Anpassungsprozesse anzustoßen und zu ermöglichen. Wir wollen in 2024 herausfinden, wie wir den Weinmarkt durch begleitende Regelungen positiv

Weiterlesen »
Standpunkt
Klaus Schneider

Standpunkt: Unzumutbar!

Bewegte Zeiten für unseren Berufsstand zum Jahreswechsel! Hintergrund waren die angekündigten Streichungen der landwirtschaftlichen Steuervergünstigungen. Solche Änderungen belasten unseren Sektor, der sich bereits heute in einem wirtschaftlich angespannten Umfeld sieht. Mit zusätzlich steigenden CO2-Preisen und allgemeiner Inflation befürchten wir daher weitere Wettbewerbsnachteile für die deutschen Winzerinnen und Winzer auf einem

Weiterlesen »
ddw - Der Deutsche Weinbau
Christian Schwörer

Auf ein Neues!

Viele Themen aus dem vergangenen Jahr werden uns weiterhin beschäftigen. Dazu gehören Pflanzenschutz, Herkunftsprofilierung durch Schutzgemeinschaften, die Markt- und Absatzsituation und die Alkoholpolitik. Zudem stehen im Mai EU-Wahlen an, die das aktuelle politische Gefüge durcheinander wirbeln könnten! Der Jahresausklang 2023 brachte für den Berufsstand nicht die erhoffte Entspannung. Die Zeichen

Weiterlesen »
ddw - Der Deutsche Weinbau
Christian Schwörer

Schutzgemeinschaften: Chancen für die Gebietsprofilierung

Ein eigenes und individuelles Herkunftsprofil eines Anbaugebietes zu schaffen, ist ein langer und ständig dem Wandel unterworfener Prozess. Das Prinzip der Eigenverantwortung der Erzeuger führt dazu, dass die Gebiete selbst gestalten müssen. Das ist Fluch und Segen zugleich. Der Weg in die Eigenverantwortung ist steinig, für die Entwicklung eines Gebietes

Weiterlesen »
DWV-Pressemitteilung
Johanna Fritz

Streit um die Streichungen der landwirtschaftlichen Steuervergünstigen – DWV fordert Politik zum Einlenken und Beteiligte zum friedlichen Protest auf

Bonn / Berlin Hinsichtlich der anstehenden Entscheidung des Bundestages über die Streichung der Agrardieselentlastung und der Kfz-Steuerbefreiung sowie der anstehenden Aktionswoche des Deutschen Bauernverbandes (DBV), bittet der Deutsche Weinbauverband (DWV) die Politik erneut eindringlich um eine Kursänderung. Der Präsident des Deutschen Weinbauverbandes, Klaus Schneider, fordert deutlich: „Wir erwarten von allen

Weiterlesen »
DWV-Pressemitteilung
Johanna Fritz

Streichung von Subventionen für landwirtschaftliche Betriebe ist untragbar!

Bonn / Berlin – Die Bunderegierung hat sich für Streichungen der anteiligen Erstattung der Dieselsteuer (Agrardiesel) und der Befreiung von der Kfz-Steuer (grünes Kennzeichen) entschieden. „Gerade in der ohnehin angespannten wirtschaftlichen Lage können die Einsparungsmaßnahmen der Bundesregierung für landwirtschaftliche Betriebe existenzbedrohend sein! Auch den deutschen Winzerinnen und Winzern wird so

Weiterlesen »

DWV-Factsheet: Nährwert- und Zutatenkennzeichnung

Bei dem vorliegenden DWV-Factsheet handelt es sich um eine vom DWV seinen Mitgliedern zur Verfügung gestellte Handreichung für die Praxis, mit der die aktuellen rechtlichen Änderungen rund um das Thema Etikettierung, Zutaten- und Nährwertdeklaration sowie E-Label zusammengefasst, erklärt und veranschaulicht werden sollen. Die vorliegende Bearbeitung beruht auf dem aktuellen Stand Dezember 2023. Da die Diskussionen und Verfahren rund um dieses Thema auf EU-Ebene jedoch noch nicht vollständig, aber weitestgehend abgeschlossen sind, bleiben Änderungen weiter möglich, sodass dieser Leitfaden keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und daher auch keine rechtliche Gewähr zu dessen Inhalt geboten werden kann.

Die vorliegende 7. Version wurde im Bereich Glühwein, Übergangsfrist und Preisliste/Online-Shop ergänzt. Bitte beachten Sie auch die Klarstellung zu der Darstellung von Preislisten und Katalogen. Hier weicht die gültige Rechtslage nach erneuter Prüfung und Diskussion nun von der im DWV-Seminar (4.12.23) und somit auch in der Videoaufzeichnung dargestellten Option ab!
Hinweise und Anregungen sowie Ergänzungen zu diesem Factsheet können gerne jederzeit an uns gesendet werden.

Mit einem Klick auf die 4 Pfeile können Sie die Dateien im Vollbildmodus lesen. 
Mit einem Klick auf die drei Punkte (ganz rechts) können Sie die Dateien bequem als PDF herunterladen.

de_DEDeutsch
Nach oben
Cookie Consent with Real Cookie Banner