Standpunkt: Der Berufsstand unterstützt

Print Friendly, PDF & Email

Die Flutkatastrophe an Ahr und Mosel erschüttert mich – als Familienmensch, Winzer und Kollege. Die Solidarität innerhalb der Landwirtschaft wird durch Taten gelebt. Eine Koordinierungsstelle zur Unterstützung der Arbeiten ist eingerichtet, Spendenaufrufe wurden getätigt. Finanzielle Unterstützung ist essenziell, um den Schäden entgegenzutreten und Existenzen zu sichern. Der DWV steht zusammen mit seinen Mitgliedsverbänden im Austausch mit Landes- und Bundesbehörden, um den rechtlichen Rahmen für Unterstützungsmaßnahmen nachhaltig zu gestalten.

Der Wiederaufbau wird kosten und viel Zeit in Anspruch nehmen. Ich wünsche mir, dass die aktuelle Tatkraft so lange wie nötig anhält. Die menschliche Betroffenheit wird bleiben.

Für die Zukunft müssen wir uns wappnen und über Instrumente wie Ausnahmetatbestände und Versicherungslösungen diskutieren.

Der DWV empfiehlt Spenden an den Bäuerlichen Hilfsfonds zu richten:

Bäuerlicher Hilfsfonds

IBAN-Nummer DE46 5776 1591 0124 0807 01

GENODED1BNA (Volksbank RheinAhrEifel)

de_DEDeutsch
Nach oben
Cookie Consent with Real Cookie Banner