Nachgerechnet: Fassweinimporte 2010-2018

Print Friendly, PDF & Email

Im Jahr 2018 wurden insgesamt 8,3 Millionen Hektoliter Fassweine im Wert von 600 Millionen Euro importiert. Deren Anteil am Gesamtimport von Stillweinen entspricht in der Menge 65 Prozent und im Wert 31 Prozent. Somit kommen rund 2 von 3 Litern an Importwein als Fassware nach Deutschland, zum Durchschnittspreis von zuletzt 72 Euro pro Hektoliter. In den Jahre 2010 und 2018 wurden mit jeweils 8,3 Millionen Hektoliter zwar gleichviel Fasswein importiert, aber der Wert ist um 58 Prozent auf 600 Millionen Euro gestiegen.

Insgesamt wird mehr Weiß- als Rotwein eingeführt. Weißwein zu Preisen von 67 Euro pro Hektoliter, Rotwein zu 81 Euro pro Hektoliter. Die Fassweinpreise sind im Betrachtungszeitraum seit 2010 um 26 Euro pro Hektoliter auf 72 Euro pro Hektoliter gestiegen. Der Fassweinpreis bei Weißweinimporten lag 2010 bei 42 Euro pro Hektoliter, 2018 bei 67 Euro pro Hektoliter. Auch die Rotweinpreise haben sich von 48 auf 81 Euro pro Hektoliter erhöht.

Deutschland importiert Fassweine aus mehr als 30 Ländern. Die bedeutendsten TOP 3 sind Italien, Frankreich und Spanien. Zusammen kommen alleine diese drei Länder auf rund 70 Prozent der Menge und 65 Prozent vom Wert der Fassweinimporte.

Laden Sie hier den Beitrag als PDF herunter.

de_DEDeutsch
Nach oben
Cookie Consent with Real Cookie Banner