INNOVATIONSPREIS 2022 des Deutschen Weinbauverbands: Runde 1 – Ausgezeichnete Innovationen

Print Friendly, PDF & Email

Im Rahmen des 64. Internationalen DWV-Kongresses schrieb der Deutsche Weinbauverband e.V. (DWV) wieder seinen renommierten Innovationspreis für herausragende Neu- und Weiterentwicklungen für technische Verfahren, Systeme, Produkte und Dienstleistungen aus.

Mit dem INNOVATIONSPREIS des Deutschen Weinbauverbands soll der technische Fortschritt im Weinbau gefördert und das Engagement der innovativen Unternehmen gewürdigt werden. »Nachhaltigkeit, Klimawandel und internationaler Wettbewerb sind die wichtigsten Treiber des technischen Fortschritts!«, betont Klaus Schneider, Präsident des Deutschen Weinbauverbandes. »Teilnahmeberechtigt waren alle Unternehmen der Branche und über dreißig Bewerbungen wurden eingereicht.«
Die Bewerbungen wurden von einer unabhängigen Jury geprüft. Sie setzt sich aus 23 Fachleuten aus Wissenschaft, Beratung und Praxis aus dem In- und Ausland zusammen.
Die Bewertung erfolgt anhand der Kriterien Innovationsgrad, Einfluss auf die Qualität des Endprodukts, Bedeutung und Anwendbarkeit für die Praxis, Vorteile für die Betriebs- und Arbeitswirtschaft, Verbesserung der Umwelt- und Energiesituation, Auswirkung auf die Arbeitssicherheit und Einfluss auf die Vermarktung.

Klaus Schneider: »Die Jury legt auch in diesem Jahr die Latte für die Auszeichnung als Innovation hoch an, um technische Verfahren, Systeme, Produkte und Dienstleistungen als Verbesserung gegenüber dem aktuellen Stand der Technik oder des Dienstleistungsangebots anzuerkennen. Unter Berücksichtigung der Bewertungskriterien hat die Jury bei acht Bewerbungen den Titel »Ausgezeichnete Innovation« verliehen. In Namen des Weinbauverbandes gratuliere ich herzlich:
•    ERO GmbH mit dem »ERO-Entlauber VITIpulse Combi«
•    ERO GmbH mit der »ISOBUS-Steuerung für Anbaugeräte«
•    ERO GmbH mit dem »ERO-Laubschneider Xview PROcut«
•    Helmut Hofstaetter Technologies mit dem Schutzsystem gegen Spätfrostschäden im Weinbau »HELIOS Wine«
•    Naïo Technologies mit dem »TED weeding robot«
•    Sattler Weinbaugeräte & Maschinen mit dem »Sattler Überzeilen-Stockputzer«
•    WM Agri Technics GmbH mit dem Geräteträger »Viroc 80«
•    Lallemand Inc. mit dem Weinbehandlungsmittel »Lallemand 20 ML-PRIME«

Alle acht »Ausgezeichneten Innovationen« kämpfen nun in einem zweiten Bewertungsverfahren um die Auszeichnung mit einer Gold- oder Silber-Medaille.

Die Bekanntgabe dieser Innovationen, die den aktuellen Stand wesentlich und entscheidend verbessern, werden am 13. April im Rahmen des »Weinbaupolitischen Mittwochs« des 64. Internationalen DWV-Kongresses gegen zirka 11:50 Uhr bekanntgegeben. Interessierte Zuschauer können sich für diese kostenfreie Veranstaltung bis zum 8. April unter pretix.eu/dwvkongress/2022/ registrieren!

Einen ausführlichen Bericht über die mit Gold und Silber ausgezeichneten Innovationen bringt der ddw  in Ausgabe 8/22 (Erscheinungstermin 16. April 2022).

Nach oben