Programm für den 64. Internationalen DWV-Kongress vorgestellt: Nachhaltigkeit im Fokus

Print Friendly, PDF & Email

Bonn – In Zusammenarbeit mit seinem Wissenschaftlichen Beirat präsentiert der Deutsche Weinbauverband e.V. (DWV) das Programm für den 64. Internationalen DWV-Kongress, der vom 11. bis 13. April 2022 digital stattfindet.

„Die Entwicklungen der Pandemie haben uns leider dazu gezwungen, den Internationalen DWV-Kongress nur digital stattfinden zu lassen, aber wir freuen uns sehr, der Wissenschaft, Politik, Industrie und Praxis ein abwechslungsreiches und topaktuelles Programm unter dem Titel ‚Wandel in der Weinwirtschaft nachhaltig gestalten‘ präsentieren zu können“, so DWV-Generalsekretär Christian Schwörer. „Wir möchten die Aspekte und Maßnahmen zur nachhaltigen Produktion und Vermarktung im Weinbau mit der Branche ausführlich diskutieren. Das Thema hat für unseren Sektor sehr große Aktualität – nicht nur die Auswirkungen des Klimawandels und der daraus resultierenden Wetterextreme wie Starkregen, Dürreperioden oder Spätfröste, sondern auch die Forderung nach Pflanzenschutzmittelreduktion oder knapper werdende Ressourcen lenken den Fokus auf den Themenkomplex Nachhaltigkeit. Auch aktuelle Diskussionen in Politik und Gesellschaft um die Förderung der biologischen Produktion oder Veränderung in der Vermarktung erfordern, dass wir uns mit diesem Thema Wandel und Nachhaltigkeit beschäftigen. Natürlich dürfen neben den ökologischen, nicht die ökonomischen und sozialen Aspekte vergessen werden!“

Die Aufteilung des Kongresses in verschiedene Themenschwerpunkte bleibt erhalten: Am Montag, den 11.04.2022 startet der DWV-Kongress mit dem wissenschaftlichen Fokus, dessen Auftakt die junge Wein-Wissenschaft mit dem „2nd Wine Graduates‘ Forum“ machen wird.

Übrigens: Junge Wissenschaftler:innen (BA, MA, PhD, Postdoc) können sich noch bis zum 15. März unter www.dwv-kongress.de um einen Kurzvortrag bewerben! Die besten vier Vorträge werden mit 250 € ausgezeichnet.

Anschließend werden die Dimensionen der Nachhaltigkeit u.a. anhand von internationalen Praxisbeispielen sowie Handlungsoptionen im Hinblick auf die Klimakrise durch internationale Referent:innen beleuchtet. Den Abschluss des ersten Tages macht wieder die Jugend – der BDL-Jungwinzer:innen-Kongress findet auch 2022 unter dem Dach des DWV-Kongresses statt.

Der Dienstag, 12.04.2022, steht ebenfalls im internationalen wissenschaftlichen Fokus. Hier können Teilnehmer:innen aus einer Vielzahl von interessanten Fachgruppen in den Bereichen „Weinbau“, „Önologie“, „Wein, Tourismus und Architektur“ sowie „Marketing“ auswählen.

Den Abschluss des 64. Internationalen DWV-Kongresses bildet der weinbaupolitische Tag am Mittwoch, den 13.04.2022.  Hier sollen vormittags unter dem Titel „Nachhaltigkeit in der Weinwirtschaft – wie kann der Berufsstand angesichts der Vorstellungen von Politik und Gesellschaft agieren?“  mit der Politik Forderungen und Lösungsvorschläge diskutiert werden, die an den ersten beiden Tagen durch die Wissenschaft und Praxis entwickelt wurden. Am Nachmittag werden in der Abschlussveranstaltung des Projektes „Weinbau.Zukunft.Donauraum“ die Zukunft und Potentiale des Bioweinbaus im Donauraum zusammen mit der Politik beleuchtet.

Der Kongress wird zum Großteil simultan in Deutsch und Englisch übersetzt und findet rein digital statt.

Anmeldungen sind voraussichtlich ab März über die Kongress-Homepage unter www.dwv-kongress.de möglich.

de_DEDeutsch
Nach oben
Cookie Consent with Real Cookie Banner