EU-Wahl – Forderungen des Weinbaus

Europa hat gewählt.

Es ist Zeit, unsere Erwartungen und zentralen Forderungen an das neue EU-Parlament zu richten, die wir bereits im März in einem Forderungskatalog zusammengefasst und adressiert hatten.

Die nächsten fünf Jahre sind entscheidend für einen ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltigen Weinbau. Wir erkennen die Notwendigkeit der Ziele des europäischen Klima- und Umweltschutzes, sehen aber weiterhin Handlungsbedarf bei der ökonomischen Vereinbarkeit für den Weinbau. Um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, benötigt es  daher eine praxisnahe und bürokratieärmere GAP, die weiterhin die sektorspezifische Rolle des Weinbaus berücksichtigt und den innovationsoffenen Umbau des Sektors zulässt.

Unsere 1. Forderung ist aber die Beibehaltung der Intergruppe Wein des EU-Parlaments, um den für die Branche wichtigen internationalen Austausch fortführen zu können.

Klaus Schneider
DWV-Präsident

Auf dieser Seite

Search

INNOVATIONSPREIS 2022 des Deutschen Weinbauverbands – das sind die Gewinner

en_GBEnglish (UK)
Nach oben
Cookie Consent with Real Cookie Banner